Oktober 2006 Archive

Heute war n bisschen feiern mit meinen Eltern, Ron und meiner Oma angesagt und aus praktischen Gründen fand die Minifete bei meinen Eltern statt. Neben einer tollen Erdbeertorte, selbstgemachtem Apfelstrudel, selbstgebackener Pizza meiner Mama, viiiielen tollen Geschenken und ner Runde sockeweiterstrickens war ich shoppen. Neue Stiefel und eine Hose mussten sein, ein paar neue Gläschen Honig (Avocadohonig und Mangohonig, leider hatten sie keinen Kastanienhonig), neue Bettschuhe, einige Zeitschriften, 2 Schaf- Schlüsselanhänger, Instant- Tee und ein paar Kleinigkeiten für mein SP spoilee kamen dazu. Und mein früherer Stammladen in der Altstadt Köpenick wurde sehr genau inspiziert. Ich hatte irre Glück, die Eigentümerin höchstpersönlich anzutreffen, denn sie hat sich verliebt und lebt jetzt in Westdeutschland - sieht nur ab und zu nach den Rechten. Sie ist ja immernoch an meiner Lana grossa "bingo" dran, meinte sie hätte es ein paar Mal versucht, aber jedesmal wenn sie mit dem Bus da ankam hätte der Laden zugehabt. Sie versprach mal mit dem Fahrrad hinzufahren. Der Laden hat jetzt sogar ein paar addi Nadelspiele in 5er und dicke aus Holz, tolle Filzwollstränge und noch viel mehr Perlenkram. Ich hatte ja gehofft endlich mal richtig dicke 100% Schurwolle in bunt zu finden, aber leider nur Dochtgarn. Schade, schade. Dafür hat sie mir Sockenwolle von Austermann empfohlen und sich gefreut als ich ihr erzählte, daß ich endlich die Bumerangferse kapiert hab. Ich hab von der "step" Sockenwolle die Farbe brombeer gekauft, eine halbhohe Strickliesel die doppelt so dicke Kordel erzeugen kann, ein Röhrchen Gütermann Perlen in einer kupfer/bronze Nuance und eine Duftkerze mit Mandarinenduft von der die Verkäuferin schwärmte daß sie keine Kopfschmerzen erzeugt. Uiuiui, war das ein toller Tag.



| Keine Kommentare

Ich habe heute unter anderem etwas ganz tolles geschenkt bekommen, wofür ich mich recht herzlich bei Hannah aus Blackpool bedanken möchte. Ich bin ja ganz vernarrt in das "simply knitting" magazine und sie hat mir die Novemberausgabe geschickt. Das war aber ein bundle, nichtnur die mal wieder rundum gelungene Ausgabe war da drin, sondern auch ein Kalender fürs nächste Jahr mit tollen Anleitungen, sondern auch ein Anleitungsheft von Rowan, dem Garnhersteller. Ui, suuuuuper! *freu* Danke Hannah!



| Keine Kommentare

meine allererste selbstgestrickte SockenferseJawohl, ich hab sie kapiert, die blöde Bumerangferse. Und ich muss sagen, soooo schlimm isse garnicht. (Ich wusste von Anfang an, daß sie wohl leichter ist als Zwickel und Käppchen) Da ich ja mit der Anleitung aus meinem Sockenbuch nix anfangen konnte und andere auch nicht und die Angebote von Tammina und Mandy mir das zu zeigen zwar toll waren - beide jedoch in Berlin wohnen und voll berufstätig sind war das ja leider bisher nix. Dann hat Tina gestern abend mir einen Link gepostet, bei viruscreativus, und ich war baff. Die Beschreibung war viel besser vorzustellen und ich hab sofort verstanden was die von mir wollten (sie beschreiben besser wie das was man tut auszusehen hat) und daß die linken doppelten Maschen einfach durch staffziehen des Fadens entstehen (ganz fürchterlich stamm war das) und die rechten doppelten Maschen einfach ein umschlag mit dem Faden bedeuteten. Die nächsten Stunden war ich damit beschäftigt, die erste Fersenhälfte zu stricken. Jetzt wusste ich auch was mit "verkürzte Reihen mit doppelten Maschen" - bis dato für mich ein Widerspruch par exellence gemeint war. Einfach an den äußeren Rändern doppelte Maschen machen, diese jedoch nicht mitstricken. Es entsteht ein nach oben hin sich verjüngendes Trapez. Dann jedoch versagte die Anleitung in ihrer Deutlichkeit und meine Anleitung im Buch war völlig konträr vom Inhalt her. Gottdeidank hatte Ina Elena bereits die Bumerangferse gemeistert und so erklärte sie mir heute mittag im Skype Reihe für Reihe was ich tun sollte und konnte auch dank Webcam kontrollieren was ich tat. Online - live Tutorial sozusagen. Als ich dann merkte, wie sich das wiederholte und etwas routine bekam, hab ich dann alleine weitergemacht. Ich entschied mich der Anleitung in meinem Buch zu folgen, derzufolge die beiden Reihen die wieder eine komplette Runde erzeugen alle doppelten Maschen wieder zusammenstricken. Wow, die fertige Ferse sieht aus, wie die von den industriell gefertigten Socken. Irre! Natürlich möcht ich euch meinen Fortschritt nicht vorenthalten und hab sofort ein Foto gemacht. Und meinen Eltern, Tina und Elena das Ergebniss per Skype gezeigt. Man, bin ich stolz, daß das in mein Hirn reinging, ich kanns noch immer nicht glauben. Ich glaube ich werde mal ein sockaholic, wie einige derer deren blogs ich lese. Danke an Tina, Elena und meinen Eltern für ihre Hilfe.



| 3 Kommentare

die Ahornbäume im HerbstHagebuttenstrauch Ich liebe den Herbst. Nicht nur weil da mein Geburtstag ist und man jetzt sich ins Haus verkriechen kann um sich Tee und Bastelkram hinzugeben, sondern auch zum Großteil wegen der grandiosen Farben. Die Bäume sind übrigens die, die wir aus dem Schlafzimmerfenster sehen können weil wir nach Süden blicken. Den Hagebuttenstrauch hat Ron für mich fotographiert, als wir heut mit Yuki gassi waren. Ich hab noch mehr Fotos von der Handycam, die kommen später, muss sie erst entladen.



| Keine Kommentare

Jaja, mal wieder hat es mich nach Berlin verschlagen. Der Hauptgrund war, daß ich wegen der nochnichtvorhandenen neuen Heizung auch kein Warmwasser hab und meine Eltern mir anboten bei ihnen zu baden. Ha, Haarewaschen, duschen UND baden! War das ein Genuss. Die blackberry bath bomb von lush war total klasse dafür. Da war ein Zettelchen mit einer Explosions- Comicsprechblase und da stand "BOOM BOOM" drauf. ^_^ Die haben Humor in der Firma, nicht schlecht. Doch bevor ich am Nachmittag mich ins Bad zurückzog war ich in einem Wollladen in Neu- Köpenick in der Bahnhofstraße. Normalerweise ist es so, daß man in einem Laden sachen erklärt bekommt, wenn man dort was kauft. Nachdem einige Anrufe bei einer Freundin meiner Eltern, Sabine von feinstofflich, ergaben daß sie nicht da war um mir die Ferse zu erklären, hab ich mich entschlossen es in diesem Wollladen zu versuchen. Die Eigentümerin war total im Stress mit der Neulieferung, telefonaten und Buchführung und auch die zweite Verkäuferin war weg weil sie zum Arzt musste. Die Eigentümerin sagte mir, ich erklär dir das gerne, musst nur bis 13h warten (ich war seit 12h da und sollte eigentlich 13h zum Mittagessen bei meinen Eltern sein). Ich brachte die Zeit irgendwie rum und entschied mich neben Stopfgarn für Papas Pullover (meine Ma bat mich darum), Filzwolle und einem Anleitungsheftchen auch für ein paar Knäuel Wolle für mein SP spoilee. Dann, 12:45h sagte die Eigentümerin als sie meinen Kram kassierte daß sie mir jetzt die Stunde geben würde und daß das 6 EUR kostet, weil sie 1h Arbeitszeit opfert. Hallo? Geht´s noch? Kann sie das nicht vorher sagen? Ich bezahl doch kein Geld dafür, wenn ich weiß daß es auch anders gehen könnte - nur halt nicht sofort. Sie hätte mir ja vorher wenigstens sagen können, daß sie dafür Geld haben will! *grumpf* Dann hätt ich selbstverständlich nicht so lange gewartet. Sie wollte versuchen mir das irgendwie schmackhaft zu machen von wegen ich soll doch lieber die Ware dalassen und mir die Erklärung gönnen. Pah! Ware dalassen...Als ich am Nachmittag mit baden und allem drumrum fertig war und meiner Ma beim Banitza- vorbereiten (das ist so ein typisch bulgarisches Blätterteiggebäck was herzhaft gefüllt wird mit Schafskäse, oder Butter, oder Spinat oder Lauch oder Kombinationen daraus) geholfen hatte, setzte ich mich mit Tee, Kuchen und dem Socken -Anleitungsbuch ins Wohnzimmer, wo ich meinen Eltern vorlas und hoffte ihnen würde was einfallen wie man die Anleitung interpretieren und umsetzen sollte. Leider war das nicht der Fall und ich fuhr dann mit Ron (der mich abholen kam) einen Heizstrahler von Mamas Freund Achim abholen. Hoffentlich kommt die neue Heizung bald, wir warten seit 2 Monaten darauf.



| Keine Kommentare

Am 15.10. hat das Secret Pal Programm begonnen. Ich hab sofort an mein spoilee geschrieben und eine ebenso ausführliche Antwort bekommen. Um noch am selben Abend meinerseits zu antworten.



| 3 Kommentare

Da wir heute doch nicht nach Berlin gefahren sind, hab ich mir das Auto geborgt und bin zuerst nach Tempelberg (das nächste Örtchen von uns aus 5km geradeaus) gefahren wo ich mir 2 Knäuel von dieser wunderbaren Naturwolle geholt hab, aus der ich Papas Socken stricke. Die Wolle gefällt mir so gut, daß ich auch welche daraus haben will. Strickt sich sehr schön. Danach war ich in Buckow wo ich die Frau vom Wollladen gefragt hab ob sie mir die Bumerangferse erklären kann, aber das konnte sie zum einen nicht und zum anderen musste sie weg und hat mich recht schnell rausgeworfen. Das nennt man in Deutschland also Service und Kundenfreundlichkeit. Naja ihr Sortiment gefällt mir sowieso nicht und ihre Preise sind schlimmer als in Berlin. Wie gut daß ich die Naturwolle 50 cent/Knäuel günstiger bekam als letztes Mal. Hab mir dann im naturkostladen in Buckow leere Marmeladengläser geholt für die
Hagebuttenmarmel die ich machen will. Beim nachmittäglichen Gassigang hab ich dann auch angefangen zu pfücken doch stellte voller Entsetzen fest, daß ich vergessen hab Zucker zu kaufen *Haarerauf* und das Auto hab ich nicht nochmal bekommen. *heul* Zumindest hab ich in 2 Stunden mühevoller Arbeit die auf dem gassi- Rückweg gepflückten Holunderbeeren entstielt und eingekocht. Ron mochte den Geruch nicht und meinte er will nix davon weil es nicht "100% steril ist" und er "indusriell gefertigte" Säfte lieber kaufen wurde weil er dem mehr vertraut. Naja, die Ausbeute war mit 700ml sowieso sehr gering. Und meine Pfoten sind vollgesaut.



| 1 Kommentar

Ich hab gestern in Berlin einige transparente Perlenboxen besorgt und heute den Großteil des Abends damit verbracht meine am 28.9. gekauften Perlen fast komplett auf kleine Kästen, die Perlen der kleinen Kästen auf die neuen Kästen und den Rest der neuen Perlen auch auf die neuen Kästen zu verteilen. Tausend tolle Ideen sind mir dabei gekommen.



| Keine Kommentare

Heute war ich bei meinen Eltern in Berlin. Abgesehen von einem dutzend blöder Ereignisse hab ich meiner Mama meinen einen Sockenschaft gezeigt und sie gefragt ob sie ne Ahnung hat wie ich weitermachen soll. Sie holte eine alte handgestrickte Socke und erzählte daß sie stricken gelernt hat, als ich noch ein Säugling war und nie einschlafen konnte. So hätte sie stundenlang bei mir gesessen und gestrickt in der Hoffnung daß ich bald damit aufhören würde sie zum spielen aufzufordern. Immerhin hab ich festgestellt daß ich vergessen hatte die letzten 2 Reihen vor Schaftende an der zukünftigen Ferse rechte Maschen zu stricken und so hab ich 2 Reihen aufgemacht und neu gestrickt. Die Idiotenkordel hab ich auch weitergemacht. Meine Mama hat mir endlich das Rezept für die Hagebuttenmarmelade verraten, mit der sie uns letztes Jahr verblüfft hat. Ich muss jetzt unbedingt auch welche machen, die Sträucher hier hängen voll von großen reifen Hagebutten.



| Keine Kommentare

... und noch keine Fersen in Sicht.

Letzte Nacht war Vollmond und ich konnte 4 Stunden nicht schlafen. 2 von diesen 4 Stunden hab ich genutzt und auch den zweiten Sockenschaft fertiggestrickt (und weil ich mich verzählt hatte durfte ich wieder ein paar Reihen aufmachen *grmbl*). Jetzt liegen beide da und ich kapier den Mist nicht. Ich schreib Malene grad ne Mail, denn die ärmste hat ne dicke Erkältung und nen schlimmen Husten. Gute Besserung wünsch ich ihr! Vielleicht hab ich Glück und sie kann mir verständliches und nachvollziehbares Deutsch draus machen. Also echt, Strickzeitschriften/Bücherredakteure sollte man erschießen, so wenige Fotos und Skizzen wie die benutzen und die Anleitungen sind nur für Leute mit nem Master in Literaturwissenschaften zu verstehen. *seufz*
Ich werd mich nacher noch an Rons Socke setzen, vielleicht schaff ich da den Schaft auch schon, wer weiß?



| 1 Kommentar

Ich hab heute kurzerhand die zweite Socke angefangen, damit ich 2 Fersen hintereinander stricken muss, wenn ich soweit bin. Bündchen und 6 Reihen Schaft hab ich schon fertig.



| Keine Kommentare

Ich hab letzte Woche eine Strickzeitschrift Sonderausgabe für Anfänger Teil 2 gekauft weil da Socken und Fingerhandschuhe beschrieben sind. Leider versteh ich die Anleitung mindestens genauso schlecht wie das Original. Ich hatte gehofft jetzt endlich die Ferse anfangen zu können, weil dann kann ich schonmal für Rons Socken üben, die leider noch immer nicht wirklich weiter sind. Wieso muss Sockengarn denn nur so schrecklich dünn sein? Naja, wahrscheinlich mach ich erst überall die Schäfte fertig und kann dann "extrem- Sockenfersen-stricking" machen. *seufz* Na wenn das dann keine Übung ist. Ich hab ja überlegt mal Malene nach ner kleinen Hilfestellung zu bitten, aber ich fürchte Sie kennt die verhältnissmäßig neue Bumerang- Ferse noch nicht und will sie auch nicht in Verlegenheit bringen.



| 2 Kommentare

Ich hab ja am 21. September neben dem addi Nadelspiel auch eine addi Rundstricknadel in Stärke 6 gekauft mit 80cm Seil. Kurzerhand hab ich beschlossen sie zu testen und hab den blauen Schal den ich am 26.8. begonnen hab von meiner alten 6,5er Nadel auf die neue addi- Nadel umgekettet und dann losgelegt. Wir haben Herr der Ringe geguckt und nicht nur, daß es sich wesentlich angenehmer strickt mit den addi- Vorteilen (elastischer Strick der Feuchtigkeit abgibt und keine verbogenen Nadeln, glatte Oberfläche und leichte Nadeln), nee durch die glänzende Oberfläche wird das wenige Licht im Heimkino reflektiert und ich kann nun endlich auch ohne Augenschäden beim Filmegucken stricken. Da es ja verflucht viele langweilige/doofe Kampfszenen gibt, konnte ich in der Zeit in aller Ruhe stricken. Jetzt hab ich also schon 26 Zentimeter fertig, habs glatt rechts gestrickt und wunder mich, daß sich zum einen der Rand unten einrollt und zum anderen daß ich mehr Schwierigkeiten hab die rechte Reihe zu machen und die linke mir locker von den Nadeln flutscht. Und ich hab außerdem den Eindruck, daß die Ränder sich irgendwie verziehen und ich voll die Trapezform (überspitzt gesagt) rausbekomme. Naja, noch viiiiiel Arbeit vor mir, aber ich seh jetzt schon die Zufriedenheit des Beschenkten und deshalb mach ich weiter.



| Keine Kommentare

Regelmäßig lesen


Aktuelle Einträge

Januar 2017

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        




Ich bin in erster Linie ein Spontaner Idealist
Ich bin aber auch ein innovativer Denker

Aktionen


Mondphasen

CURRENT MOON

Flickr Photostream

www.flickr.com
Dies ist ein Flickr Modul mit Fotos in einem Album namens handmade. Erstellen Sie hier Ihr Modul.

In Arbeit

Aran- Babyjäckchen nach eigenem Muster
100%

Elisas "Tasmanischer Teufel" Socken
100%

Blauer Schal
10%

Mollys Lace Headband
10%

Marys Garden Mystery Socken
70%

Rons "Männersache" - Socken
2%

blaue Socken für Ron
12%

blaue Merino -Handschuhe für Ron
35%


Auszeichnungen